Eigene Outline verwenden?

Ich werde oft gefragt wie man sich aus einem Bausatz sein eigenes “Shape” zaubert…

Hier ein paar Tipps:

In dieser Bildserie baue ich ein Chameleon mit abgeänderten Aussenform. Das Chameleon eignet sich wegen seinem flachen Rockers am besten für Retro Shapes. Single Fin Fish mit Step Rails. Nach dem Vorbild “The Bolt 70″von Shaper Legende Gerry Lopez.

Zunächst wird die Ober und auch die Unterseite beplankt und verklebt.
Dann wird die neue Outline auf Papier, Karton oder Restholz übertragen und ausgeschnitten.
Diese Schablone sollte nur die eine Hälfte eures Brettes abdecken.
Befestigt diese (am besten Beidseitig mit gutem Klebeband) und übertragt die Outline mit einem Bleistift. Danach “flipt” blättert ihr die Schablone auf die andere Hälfte und übertragt die neue Outline auch dort.
Achtung: Die Schablone muss für beide Seiten schön in der Mitte des Brettes sein, ansonsten wird das Brett ungleich und un-surfbar. Ist die Schablone zu schmal, dann messt für beide Seiten die gleiche Distanz vom Stringer und befestigt die Schablone ein paar cm vom Stringer entfernt.

Bild oben: Die neue Outline wurde gerade mit einer Stichsäge ausgeschnitten.
Achtung: Wählt ein langes Sägeblatt damit ihr Ober und Unterseite gleichzeitig schneiden könnt.
Stellt wenn möglich eure Stichsäge langsam und ohne Vorwärtsbewegung ein, ansonsten könnte das Holz und die Rippen einreissen.

Bild oben: Mehrere Schichten sind bereits aufgeklebt und verschliffen. Bei den Step Rails müsst ihr Acht geben dass auch dort genügend Material zum schleifen vorhanden ist. Am Besten Überlappend arbeiten und am Ende sauber schneiden und schleifen.

Bild oben: Die Herausforderung bei Step-Rails ist das laminieren. Schneidet die Glasmatte mit einer scharfen Schere sauber ein, dann gibt es keine Lufteinschlüsse.

So könnt Ihr aus einem Bausatz die spannendsten Shapes zaubern und im Wasser viel Spass und neidische Blicke ernten.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.